Asylum Seekers‘ Movement auf Theaterplatz

UPDATE 3. März: Das Camp bleibt vorerst bestehen. Gestern Abend wurde es nach der PEGIDA-Demo von mehreren Hundert PEGIDAS/ Nazis angegriffen. Die Gegenwehr von Hunderten Supportern im Camp hinderten die Angreifer, das Camp zu erreichen. Die Polizei schützte das Camp ebenfalls, ging aber auch grundlos gegen Camp-Unterstützer*innen vor. Im Laufe des Abends waren immer wieder mehrere Neonazigruppen und PEGIDA-Demonstrant*innen in der Nähe des Camps, um zu provozieren und „zu gucken“. Die Polizei zog fast alle Kräfte um 0 Uhr ab. Die Entscheidung des Verwaltungsgerichtes über die Rechtmäßigkeit der Räumungsanordnung durch die Dresdner Versammlungsbehörde wird heute erwartet. Sollte das Camp weiterhin bestehen bleiben können, wartet am Abend aber schon das nächste Problem: Dynamo Dresden empfängt Borussia Dortmund. Beider Vereine verfügen über sehr starke und rechte Hooligangruppen. Die Chance ist also groß, dass es auch Dienstag Nacht oder bereits tagsüber zu Provokationen und Angriffen kommen wird. Für Mittwoch hat überdies die NPD einen Protest auf dem Theaterplatz angemeldet. Sächsische Verhältnisse.

UPDATE 2. März: Räumung für Montag 20 Uhr angekündigt. Semperoper hat Strom abgedreht. Kommt heut abend unbedingt zum Theaterplatz, Support ist benötigt! Infos unter https://twitter.com/AsylumMovement

Am Abend des 28.Februar hat sich das Asylum Seekers‘ Movement entschlossen auf dem Theaterplatz zu campieren.
Dafür werden noch gerne Sachspenden angenommen. Eine Liste der gewünschten Dinge und auch weitere Infos gibt es hier: https://www.facebook.com/AsylumSeekersMovement?fref=ts und refugeestruggledresden.wordpress.comWir solidarisieren uns mit dem Bewegung und dem Camp und unterstützen die Forderungen der Aktivist*innen uneingeschränkt!