Kundgebung in Leipzig am 18.Juli. Gemeinsame Anfahrt aus Dresden

Für menschenwürdiges, gleichberechtigtes Leben, Wohnen und Arbeiten für Asylsuchende und Flüchtlinge. Rassismus die Rote Karte zeigen! Rassistische Sondergesetzgebung abschaffen!

Am 18. Juli wird der Stadtrat über das neue Konzept zur Unterbringung von Asylsuchenden in Leipzig entscheiden. Aufgrund der rassistischen Stimmung in Leipzig rund um die Diskussion in den letzten Wochen ruft der Initiativkreis menschen.wuerdig für den 18. zu einer gemeinsamen Kundgebung vor dem Neuen Rathaus auf. Treff ist dort ab 15 Uhr.

Das Netzwerk Asyl Migration Flucht in Dresden unterstützt diese Aktion und die Leipziger Initiative ausdrücklich und wird sich gemeinsam mit euch auf den Weg nach Leipzig machen.

Treff ist 14Uhr am Hauptbahnhof in Dresden vor dem Presseshop, der RE nach Leipzig wird um 14.17 Uhr losfahren. Da wir uns bewusst sind, dass ein Ticket für Nicht-Stundenten mit ca. 21 € nicht billig ist, wollen wir schauen, dass wir uns Ländertickets besorgen und den Preis durch alle Mitfahrer*innen teilen. Das finden wir solidarisch und würden uns freuen, wenn ihr euch daran beteiligt und so auch Menschen, die kein Semesterticket haben, die Fahrt zu einem erträglichen Entgelt gewährleistet werden kann.

Infos zur Kundgebung findet ihr hier: http://www.menschen-wuerdig.org/

namf